Archiv der Kategorie: Autor_innen

Andreas Wagner

Foto Andreas WagnerRegion: ganz Rheinland-Pfalz

Termin der Lesereise: ganzjährig

Zielgruppe: 9. bis 13. Klasse (alle Schularten)

Programm: Lesung & Gespräch

Homepage: www.wagner-wein.de

Andreas Wagner, Jahrgang 1974, lebt in Essenheim bei Mainz. Nach seinem Studium in Leipzig und Prag zog es den promovierten Historiker zurück in seine alte Heimat. Zusammen mit seinen beiden Brüdern – einem gelernten Winzer und einem Diplom-Mineralogen – leitet er das Familienweingut im Selztal. Seit 2007 sind zahlreiche Bücher erschienen, neben Wein-Krimis auch zwei Romane.

Zum Buch »Galgenbusch 1945. Erzählung«
Ein rheinhessisches Dorf Ende Februar 1945. Ein Schwein wird schwarz geschlachtet. Der Ortsgruppenführer verbrennt seine Uniform und bereut es dann. Die ersten Flüchtlinge aus dem zerbombten Mainz treffen ein. Ein Deserteur versteckt sich in einer Feldscheune. Ein Mädchen wird ermordet. Ein alter Mann knotet ein Bettlaken an eine Bohnenstange und läuft damit vor die Panzersperre. Diese Momentaufnahmen aus den letzten Tagen des Zweiten Weltkriegs erzählen eindringlich von der erstickenden Atmosphäre in einem Dorf kurz vor dem Einmarsch der Amerikaner. Als niemand mehr irgendjemandem traut, der Druck der sozialen Kontrolle übermächtig wird und vor lauter Angst eine bleierne Stille über allem liegt.

Wilhelm von Sternburg

Foto Wilhelm von SternburgRegion: ganz Rheinland-Pfalz

Termin der Lesereise: ganzjährig

Zielgruppe: ab 10. Klasse

Programm: Lesung und Gespräch

Wilhelm von Sternburg, geboren 1939 in Stolp, war über 30 Jahre lang Journalist und lebt seit 1993 als freier Schriftsteller und Filmautor in Wiesbaden. Er schrieb u.a. Biografien über Lion Feuchtwanger, Arnold Zweig, Erich Maria Remarque, Carl von Ossietzky und Joseph Roth. 2015 erhielt er den Ernst-Johann-Literaturpreises der Stadt Schifferstadt. Zum 100. Geburtstag von Anna Seghers drehte er für die ARD die Dokumentation »Ich bin in die Eiszeit geraten«.

Zum Buch »Anna Seghers«
Anna Seghers (1900–1983) wurde in Mainz geboren. Als Kommunistin und Jüdin blieb sie in einer erbarmungslosen Zeit eine verfolgte und diffamierte Intellektuelle. Wilhelm von Sternburg erzählt in seinem biografischen Essay vom Leben dieser Autorin, deren Werk tief geprägt ist von der Landschaft ihrer Jugend. Anna Seghers zählt zu den bedeutendsten deutschsprachigen Autorinnen des 20. Jahrhunderts. Ihre Romane und Erzählungen sind in über 20 Sprachen übersetzt worden und gehören zum Kanon der Weltliteratur.

Uticha Marmon

Foto Uticha Marmon
(c) Gabi Waldmann

Region: Rheinhessen

Termin der Lesereise: 5.-8.6.2018

Zielgruppe: 1. bis 5. Klasse (alle Schularten)

Programm: Lesung & Gespräch

Homepagewww.woerterland.de

Uticha Marmon, geboren 1979, studierte Dramaturgie, Literaturwissenschaft und Pädagogik in Mainz, Wien und München. Sie arbeitete als Theater-Dramaturgin und war einige Jahre als Lektorin und Regisseurin bei einem Hörbuchverlag tätig, ehe
sie sich als Autorin, sowie als Hörspiel- und Hörbuchregisseurin selbstständig machte. Uticha Marmon lebt in Hamburg.

Martina Baumbach

Foto Martina BaumbachRegion: Pfalz

Termin der Lesereise: 6.-10.11.2017

Zielgruppe: Grundschule

Programm: Die Kinder erfahren alles übers Geschichtenerfinden und übers Büchermachen. Begleitend dazu lese ich Geschichten aus meinem Koffer voller Bücher. Gemeinsam philosophieren und diskutieren wir und natürlich stehe ich den Kindern Rede und Antwort und gebe Tipps für alle jungen Schriftsteller. Je nach Alter sind spielerische Elemente und eine Mini-Bilderbuchwerkstatt Teil der Lesung.

Homepage: www.martinabaumbach.de

Martina Baumbach, geboren 1969, lebt mit ihrer Familie bei München auf dem Land. Dort schreibt sie Geschichten und Romane für Kinder. Für ihr Erstlingswerk hat sie das Stipendium der Stadt München für Kinder- und Jugendliteratur erhalten. Ihre Bücher wurden in verschiedene Sprachen übersetzt und viele ihrer Geschichten sind auch im Rundfunk zu hören.

Reiner Engelmann

Foto Reiner EngelmannRegion: ganz Rheinland-Pfalz

Termin der Lesereise: Schuljahr 2017/18

Zielgruppe: 7. bis 13. Klasse (alle Schularten)

Programm: Thema Holocaust: Vorstel- lung von Zeitzeugenbiographien; Auschwitz als Ergebnis von Unterdrückung, Verachtung, Ausgrenzung; anschließend: Diskussion.

Thema Rechtsextremismus: Vorstellung des Buches »Anschlag von Rechts«; Einblicke in die Gedanken- und Vorstellungswelt von Menschen, die zu Rechtsextremismus neigen; anschließend: Diskussion

Homepage: www.reiner-engelmann.de

Reiner Engelmann wurde 1952 in Völkenroth geboren. Nach dem Studium der Sozialpädagogik war er im Schuldienst tätig, wo er sich besonders in den Bereichen der Leseförderung, der Gewaltprävention und der Kinder- und Menschenrechtsbildung engagierte. Er veröffentlichte zahlreiche Bücher. Regelmäßig organisiert er Studienfahrten nach Auschwitz.

Thomas Klischke

Foto Thomas Kliscke
(c) Sophie Linnenbaum

Region: Hunsrück

Termin der Lesereise: 4.-8.9.2017

Zielgruppe: 3. bis 5. Klasse (alle Schularten)

Programm: Gespräch, Lesung, Fragerunde und Autogrammstunde

Homepage: www.thomasklischke.de

Thomas Klischke ist ein preisgekrönter Theaterregisseur, Schauspieler und Autor. Er wurde 1975 in Frankfurt/ Oder geboren. Von 1998 bis 2002 studierte er Schauspiel an der Hoch- schule für Musik und Theater Leipzig. Seit 2004 ist er als Regisseur tätig und inszeniert vorwiegend Theater für Kinder und Jugendliche. 2014 erschien sein erstes Kinderbuch.

Manfred Theisen

theisen_manfredRegion: Westerwald

Termin der Lesereise: 23. – 26.4.2018

Zielgruppe: 1. bis 10. Klasse (alle Schularten, Förderschule)

Programm: Die Lesungen beziehen die Teilnehmer stets mit ein. Der Autor bringt auch Zeichnungen mit. »Monsterland«: 1–4 Klasse; »Nerd forever«: 5.–7. Klasse; 7.–10. Klasse »Checkpoint Europa – Flucht in ein neues Leben«.

Homepage: www.manfredtheisen.de

* 1962 in Köln. Studium Germanistik, Anglistik und Politik. Forschte zwei Jahre für das deutsche Innenministerium in der Sowjetunion, gründete einen Entwicklungshilfe-Verein in Äthiopien, arbeitete als Redakteur und leitete eine Kölner Zeitungsredaktion, unternahm zahlreiche Lesungen für das Goethe-Institut und war 2007 Berliner Kulturpate. Er erhielt viele Auszeichnungen. Der Autor lebt heute in Köln.

Jens Schumacher

schumacher-jens
Region
: Eifel

Termin der Lesereise: 26. – 29.9.2017

Zielgruppe: 3. bis 6. Klasse (alle Schularten)

Programm: Lesung aus »Asmoduin – Nervensäge aus der Hölle« (Funny Fantasy, ab 10); Lesung aus »Morlo – Voll auf Steinzeit!« (Witzige Abenteuer-/Zeit- reisegeschichte, ab 10); Lesung aus »Die Welt der 1000 Abenteuer« (versch. Bde., interaktiv: die Schüler entscheiden, wie die Handlung abläuft, ab 11); Interaktives Rätselknacken mit BLACK STORIES (versch. Editionen, ab 12)

Homepage: www.jensschumacher.eu

Jens Schumacher, geboren 1974, erfindet Geschichten, seit er einen Stift halten kann. Bislang veröffentlichte er über 70 Bücher und Spiele für jugendliche und erwachsene Leser, darunter Fantasyromane, Krimis, interaktive Spiel- und Sachbücher sowie diverse Ausgaben der international erfolgreichen Rätselspielserie BLACK STORIES. Übersetzungen seiner Werke erschienen in 19 Sprachen. Der Autor lebt am Ende einer Sackgasse irgendwo im Saarland.

Ibrahima Ndiyae

ndiaye-ibrahimaRegion: Rheinhessen

Termin der Lesereise: 11.-15.9.2017

Zielgruppe: Grundschule, Orientierungsstufe, Förderschule

Programm: Interaktives Erzählen mit Spiel, Tanz, Trommeln und Pantomime; Märchen und Umsetzung in Sandbilder. Ibo thematisiert spielerisch, aber mit viel Fachwissen, seine eigene Kindheit im Senegal. Sein Ziel ist es, die Zuhörer zu fesseln und ihnen eine neue und auch andere Perspektive des senegalesischen Alltags der dort lebenden Kinder zu vermitteln.

Homepage: www.ibrahima.de

Geboren 1963 im Senegal, studierte Germanistik, Romanistik und Anglistik in Dakar und Saarbrücken. Verschiedene Tätigkeiten als Autor, Schauspieler, Musiker, Tänzer und Geschichtenerzähler. Er erhielt mehrere Preise in Deutschland und Frankreich und wurde zuletzt von dem Expräsidenten des Senegal ausgezeichnet und geehrt.

Stefan Gemmel

gemmel_stefanRegion: Pfalz

Termin der Lesereise: 24.-27.4.2018

Zielgruppe: Grundschule und weiterführende Schule bis 12. Schuljahr

Programm: Lesungen gekoppelt mit Selbsterfahrungsspielen; Spontantheater mit den Schülern; Intensive Einblicke in die Arbeit von Verlagen, Autoren, Illustratoren ; Schreibwerkstätten ab 5. Schuljahr

Homepage: www.stefan-gemmel.de

Geboren 1970 in Morbach/Hunsrück. Der Kinder- und Jugendbuchautor lebt in Lehmen/Mosel. Er ist der meistübersetzte Autor in Rheinland-Pfalz. Für seine außergewöhnlichen Leistungen in der Lese- und Nachwuchsförderung erhielt er 2007 das Bundesverdienstkreuz und 2014 den Ehrenpreis des Friedrich- Bödecker-Kreises. 2011 wurde er vom deutschen Buchhandel zum »Lesekünstler des Jahres« gewählt. 2012 führte
er die größte Lesung der Welt durch und sicherte sich damit den Eintrag ins Guinness-Buch der Rekorde. 2015 schaffte er seinen zweiten Weltrekord: Die schnellste Lesereise der Welt.