Annika Klee

Das wunderbarste Wesen der Welt

Nominiert für den Deutschen Kinderbuchpreis 2022

Unendlich viele faszinierende Wesen gibt es auf unserer Welt. Aber was meinst du, welches ist von allen wohl das Wunderbarste? Ponys etwa, die kaum größer werden als ein Lineal? Oder ein Tier mit Augen so groß wie ein Fußball? Tilda und Tom kommen zu einem überraschenden Ergebnis, das wahrscheinlich ganz anders ist, als du denkst …
Dieses liebevoll gereimte Buch verbindet beeindruckende Fakten über die Tierwelt mit der berührenden Geschichte einer Freundschaft.

  • Lesealterempfehlung: 4–8 Jahre

Ellas Elfentanz

Ella ist wahnsinnig aufgeregt: Der Moment, in dem ihr geheimer Wunsch wahr werden könnte, rückt näher und näher. Sie träumt davon, die tanzende Elfe im Schultheater zu spielen. Wird sie all ihren Mut zusammennehmen und es wagen, für die Rolle vorzusprechen? Ja! Das Ergebnis ist magisch – für Ella und für alle, die ihr zusehen …
Die Macherinnen der »Wunderbare-Wesen-Reihe« lassen uns erneut in die verborgene Gedankenwelt eines Kindes eintauchen. Herausgekommen ist eine mitreißende Geschichte über Träume, Mut und Selbstvertrauen.

  • Lesealterempfehlung: 4–8 Jahre

Programm – Mitmachlesungen

Wenn Annika Klee zu Lesungen kommt, wird nicht nur still dagesessen und gelauscht. Auch, aber nicht nur! Denn die Autorin liebt die Sprache mit ihren verschiedenen klitzekleinen bis ellenlangen Wörtern und verschiedenen Lauten. Und diese Liebe vermittelt sie durch das gemeinsame Spiel mit der Sprache. Da werden Reimwörter durch die Luft geworfen, in Paar- und Kreuzreimen verdichtet, Kniebeugen und Hirnjogging darf nicht fehlen, und natürlich wird ganz viel gequatscht, egal ob über Träume oder Ängste, Lieblingstiere oder das Glitzern in der Luft. Das entscheiden die Kinder mit und so wird aus der Veranstaltung  ihre eigene, persönliche und einmalige Mitmachlesung.

Annika Klee

(c) Foto: Isabel Brühl

Annika Klee (geb. 1985 in Mainz) studierte als Stipendiatin der Studienstiftung des deutschen Volkes Literaturwissenschaft, Psychologie und Französisch in Mün­chen, Paris und Fukuoka (Ja­pan). 2015 gründete sie das Autorenkollektiv Prosathek, das einen Literaturblog betreibt, Anthologien herausgibt und deutschlandweit Lesungen veranstaltet. 2022 wurde der erste Band aus Klees Wunderbare-Wesen-Reihe „Das wunderbarste Wesen der Welt“ für den Deutschen Kinderbuchpreis nominiert.

Annika Klee liest mit großer Leidenschaft an Schulen, in Kitas, Buchhandlungen und Bibliotheken – aber nicht nur vor, sondern vor allem mit den Kindern. Denn je aktiver die Kinder mitmachen, desto mehr bleibt im Gedächtnis. Am allermeisten jedoch liest sie zu Hause, schließlich sitzen dort allabendlich ihre vier Kinder im Bett und warten auf neue Geschichten.